Bewegung und gesunde Ernährung verbessern Wohlbefinden nach Brustkrebs-Erkrankung

Frau prüft Fitnesstracker, Konzept Bewegung bei adipösen Brustkrebs-Patientinnen

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Übergewichtige beziehungsweise adipöse Brustkrebspatientinnen profitieren von sportlicher Anstrengung bei gleichzeitiger Ernährungsumstellung auf gesunde Lebensmittel, wenn sie wegen einer Brustkrebs-Erkrankung behandelt wurden und als vorläufig geheilt gelten. Diese Tatsache bestätigen Studienautoren einer ein Jahr andauernden Analyse mit 351 genesenen Brustkrebspatientinnen im Fachjournal „Cancer“. 

Wie kommen Wissenschaftler zu diesen Studienergebnissen? 

Die betroffenen Frauen, mit durchschnittlichem Alter von 59 Jahren, mussten für die Analyse alle übergewichtig (BMI 25 bis 30) beziehungsweise fettleibig (adipös; BMI größer 30) sein. Alle Frauen hatten aber im Durchschnitt einen höheren BMI von 34 und waren daher in einem unterschiedlichen Allgemeinzustand. 20 Prozent der Probandinnen klagten sogar über einen sehr schlechten Gesundheitszustand. 

Die Teilnehmerinnen wurden dann per Zufall in vier verschiedene Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe nahm nur über 52 Wochen an einem Sporttraining teil, die zweite Gruppe stellte ihre Ernährung auf gesunde Produkte um und in der dritten Einheit stellten die Patientinnen ihre Ernährung um und trieben Sport. Zum Vergleich gab es noch eine Kontrollgruppe, die nichts veränderte.  

Über eine signifikante positive Veränderung auf körperlicher Basis berichteten letztendlich aber nur diejenigen, die trainiert und die Ernährung umgestellt hatten, berichten die Experten der Studie. Die Probandinnen der Gruppe drei ließen auch nur körperliche Verbesserungen ihres Gesundheitszustandes erkennen, die seelische Gemütslage blieb gleich.  

Trotzdem hat das Training und die Ernährungsumstellung Vorteile, gerade für vom Übergewicht geplagte Patientinnen nach der Diagnose und Behandlung eines Mammakarzinoms, die dann von einer erhöhten Lebensqualität in vielen Bereichen profitieren. Die Studienautoren empfehlen daher ähnlich betroffenen Frauen regelmäßige sportliche Betätigung und gesunde Ernährung, vor allem um Gewicht zu reduzieren.  

Quelle: www.krebsgesellschaft.de 

Regelmäßige Bewegung schützt vor Brustkrebs
Expertenrat in der Ernährung von Krebspatienten wichtig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wöchentliche Updates

Mehr zu entdecken

Möchten Sie sich mit uns verbinden?

In Kontakt bleiben

Zwei Frauen und zwei weitere Personen in einer Besprechung in einem Konferenzraum oder Büro.